fbpx

Was ist eine Langzeitbelichtung?

Antwort: Die Belichtungszeit ist einer der ausschlaggebenden Faktoren bei der Fotografie. Je offener eine Blende ist, umso kürzer kann die Verschlusszeit eingestellt werden. Wenn man nun die Verschlusszeit verlängert, kann über den Zeitraum mehr Licht auf den Bildsensor fallen und macht hellere Bilder. Um noch so schwache Lichtquellen einzufangen, stellt man bei der Kamera* eine lange Verschlusszeit von 20 – 30 Sekunden ein. Oder verwenden den Bulb-Modus. Eine Langzeitbelichtung wird oftmals entweder für das Fotografieren von Sternen oder zum Beispiel von Wasser und Wolken verwendet. Dies ermöglicht dem Fotografen einen besonderen Look eines Fotos zu kreieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Ich akzeptiere

error: Content is protected !!